CJG Haus St. Gereon

Gruppe Bergheim

Schwerpunkte des Angebots

Die Regelgruppe Bergheim betreut Kinder, die aufgrund ihrer Familien- und Lebenssituation Auffälligkeiten im Sozialverhalten, in der emotionalen Befindlichkeit sowie im schulischen Bereich zeigen. Sie richtet sich an Mädchen und Jungen, die eine spezifische Förderung benötigen, jedoch keinen intensivpädagogischen Bedarf haben. Die Gruppe im Stammgelände der Einrichtung bietet ein geschütztes Umfeld mit umfangreichen Freizeitmöglichkeiten. In der Betreuungsform sind bis zu zwei Plätze für Inobhutnahmen oder Krisenintervention vorgesehen.

  • Förderung der sozialen, emotionalen, kognitiven, schulischen und körperlichen Entwicklung
  • Nachlernen von Entwicklungsaufgaben im Lebens- und Übungsfeld der Gruppe
  • Hinführung zu sinnvoller Freizeitgestaltung über interne und externe Angebote
  • Erhalt familiärer Bezüge durch Einbeziehung der Eltern in die Jugendhilfemaßnahme
  • Stärkung der Erziehungskompetenz und Rollenklarheit der Eltern
  • Rückführung in die Herkunftsfamilie oder Wechsel in eine alternative Betreuungsform

Bereichsleitung

Rebecca Reiß
Telefon 02271 4741-31
r.reiss(at)cjg-hsg.de 

Gruppe Hürth

Schwerpunkte des Angebots

Die Regelgruppe Hürth bietet eine umfassende Versorgung und Erziehung von Kindern, die emotionale, soziale und schulischen Schwierigkeiten haben. Die Außenwohngruppe mit mittelfristiger Verweildauer richtet sich an Mädchen und Jungen, die eine spezifische Förderung benötigen, jedoch keinen intensivpädagogischen Bedarf haben. Neben einer Grundstrukturierung des Alltags und gestalteten Beziehungen bilden tiergestützte Projekte einen wesentlichen Bestandteil der Arbeit. Daneben besteht die Möglichkeit zur Versorgung von bis zu zwei Kindern im Rahmen einer Inobhutnahme oder Krisenintervention.

  • Förderung der sozialen, emotionalen, kognitiven, schulischen und körperlichen Entwicklung
  • Nachlernen von Entwicklungsaufgaben im Lebens- und Übungsfeld der Gruppe
  • Stärkung von Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Empathie durch tiergestützte Maßnahmen
  • Hinführung zu sinnvoller Freizeitgestaltung über interne und externe Angebote
  • Erhalt familiärer Bezüge durch Einbeziehung der Eltern in die Jugendhilfemaßnahme
  • Stärkung der Erziehungskompetenz und Rollenklarheit der Eltern
  • Rückführung in die Herkunftsfamilie oder Wechsel in eine alternative Betreuungsform

Bereichsleitung

Rebecca Reiß
Telefon 02271 4741-31
r.reiss(at)cjg-hsg.de 

Gruppe Erftstadt

Schwerpunkte des Angebots

Die Regelgruppe Erftstadt sichert die Versorgung von Kindern, bei reduzierter oder ausfallender elterlicher Erziehungsfunktion. Sie richtet sich an Mädchen und Jungen, die längerfristig nicht in ihre Herkunftsfamilien zurückgeführt werden können. Die Grundstrukturierung des Alltags und gestaltete Beziehungen vermitteln den Kindern Orientierung, Halt und Geborgenheit. Möglich ist auch eine Aufnahme von Geschwisterreihen, deren Zusammenhalt mittel- bis längerfristig erhalten werden soll.

  • Sekundärbeheimatung für eine längere Lebensphase
  • elterliche Akzeptanz der Jugendhilfemaßnahme und Erhalt familiärer Bezüge
  • Nachlernen von Entwicklungsaufgaben im Lebens- und Übungsfeld der Gruppe
  • Förderung der sozialen, emotionalen, kognitiven, schulischen und körperlichen Entwicklung
  • Hinführung zu sinnvoller Freizeitgestaltung über interne und externe Angebote
  • altersadäquate Verselbstständigung unter Berücksichtigung individueller Lebensperspektiven

Bereichsleitung

Robert Pankow
Telefon  02271 4741-41
r.pankow(at)cjg-hsg.de 

Gruppe Bedburg

Schwerpunkte des Angebots

Die Regelgruppe Bedburg ist auf Jugendliche ausgerichtet, deren Erziehung in der Familie nicht ausreichend sichergestellt werden kann, um die Pubertätsphase angemessen zu bewältigen. Der strukturierte Gruppenalltag bietet den jungen Menschen belastbare Beziehungen und die nötige Orientierung. In einem Trainingsbereich im Anbau der Gruppe werden vorbereitende Grundlagen für Verselbstständigung vermittelt. Durch eine mögliche Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Ausländern vermittelt die Gruppe interkulturelles Lernen im Zusammenleben verschiedener Nationalitäten.

  • Förderung der sozialen, emotionalen, kognitiven und schulischen/beruflichen Entwicklung
  • Nachholen von Entwicklungsaufgaben zur Vorbereitung auf Verselbstständigung
  • Unterstützung in Pubertätskrisen, Autoritätskonflikten und jugendlichem Autonomiestreben
  • Hinführung zu sinnvoller Freizeitgestaltung und verlässlichem Freundeskreis
  • Begleitung in Fragen von Partnerschaft und sexueller Orientierung
  • Stärkung der Erziehungskompetenz und Rollenklarheit der Eltern
  • Rückführung oder Erarbeitung anderer Lebensperspektiven

Bereichsleitung

Elke Rodermund-Müller
Telefon  02271 4741-36
e.rodermund-mueller(at)cjg-hsg.de 

 

Wohngemeinschaft Hürth

Schwerpunkte des Angebots

In der Regel-WG Hürth werden jugendliche Mädchen aufgenommen, die mehrere Stationen der Jugendhilfe durchlaufen haben und sich wiederholt in einem gefährdenden Umfeld bewegen. Das Regelangebot ist als Individualbetreuung im WG-Kontext mit Schichtdienst und betreuungsfreien Zeiten konzipiert. Durch reduzierte Gruppenanforderungen und belastbare pädagogische Beziehungsangebote können Jugendliche unterstützt werden, die intensiv nach Selbstständigkeit streben und gleichzeitig emotional bedürftig sind.

  • Ausbau der Beziehungsfähigkeit im Umgang mit Nähe und Distanz
  • Hinführung zu sinnvoller Freizeitgestaltung und verlässlichem Freundeskreis
  • Begleitung bei Fragen von Partnerschaft und sexueller Orientierung
  • schulische Förderung und berufliche Integration
  • Steigerung von Motivation und Durchhaltevermögen
  • Schaffung von Grundlagen für eigenverantwortliche Lebensgestaltung
  • Vermittlung in Verselbstständigungsangebote oder eigene Wohnung

Bereichsleitung

Elke Rodermund-Müller
Telefon  02271 4741-36
e.rodermund-mueller(at)cjg-hsg.de 

 

Fünf-Tage-Gruppe Bergheim

Schwerpunkte des Angebots

Die Fünf-Tage-Gruppe Bergheim ist ein Regelangebot für Kinder mit besonderem erzieherischen Bedarf, der über ambulante Hilfen oder eine Tagesgruppenbetreuung hinausgeht. Sie ist eine stationäre Maßnahme, bei der die Familie kontinuierlich in den Erziehungsprozess eingebunden ist und dem Kind an den Wochenenden als Lebensraum erhalten bleibt. Grundlage des Angebotes ist das Zusammenwirken von alltagsorientiertem Lernen, schulischer Förderung und begleitender Familienarbeit.

  • Stabilisierung der Familie und Entlastung unter der Woche
  • soziales Lernen im Trainingsfeld der Gruppe
  • Bewältigung des Schulalltags und Aufarbeitung von Lernrückständen
  • Entwicklungsförderung und Aktivierung eigener Ressourcen
  • Stärkung der Erziehungskompetenz und Rollenklarheit der Eltern
  • Transfer wirksamer Maßnahmen aus der Gruppe in den Familienalltag
  • Rückführung des Kindes bzw. Jugendlichen in die Familie

Bereichsleitung

Elke Rodermund-Müller
Telefon  02271 4741-36
e.rodermund-mueller(at)cjg-hsg.de 

 

Fünf-Tage-Gruppe Erftstadt

Schwerpunkte des Angebots

Die Fünf-Tage-Gruppe Erftstadt unterstützt Kinder aus Familien, die durch eigene Belastungen oder Verhaltensproblematiken keine angemessene Versorgung und Erziehung sicherstellen können. Als Besonderheit ist die Fünf-Tage-Gruppe mit einem Tagesgruppenangebot kombiniert, in der Mädchen und Jungen der gleichen Altersgruppe tagsüber betreut werden. Bei Abnahme des Hilfebedarfs kann im Rahmen der Hilfeplanung ein Wechsel zwischen beiden Angebotsformen erfolgen.

  • Stabilisierung der Familie und Entlastung unter der Woche
  • soziales Lernen im Trainingsfeld der Gruppe
  • Bewältigung des Schulalltags und Aufarbeitung von Lernrückständen
  • Entwicklungsförderung und Aktivierung eigener Ressourcen
  • Stärkung der Erziehungskompetenz und Rollenklarheit der Eltern
  • Transfer wirksamer Maßnahmen aus der Gruppe in den Familienalltag
  • Rückführung des Kindes bzw. Jugendlichen in die Familie

Bereichsleitung

Elke Rodermund-Müller
Telefon  02271 4741-36
e.rodermund-mueller(at)cjg-hsg.de 

 

CJG Haus St. Gereon

Van-Gils-Straße 10
50126 Bergheim-Zieverich
Tel. 02271 4741-0
Fax 02271 4741-49
info(at)cjg-hsg.de